Ausstellungen

 

Auf dieser Seite darf im ersten Teil, ( Angélique ) nun mal selber berichten.


Angefangen hat alles bereits am Freitag, Frauchen rief mich ins Badezimmer und setzte mich in die Badewanne. Ehe ich so recht zur Besinnung kam machte Sie mich nass und shampoonierte mich ein. Brrrrrrrrrrrrrrr, sag ich Euch, das war gar nicht nett. Sie meinte ich muss jetzt schön schick gemacht werden, was denkt  Frauchen denn, ich bin immer schick. Nach dem baden wurde ich dann schön abgerubbelt. Hm, das ist immer schön.

Samstag dürfte ich dann nicht mit auf den Hundeplatz, das war gemein. Frauchen meinte da tobe ich nur wieder mit den anderen und dann werde ich wieder schmutzig. Das schlimmste kam dann abends, Sie kämmte und bürstete mich, jedes noch so kleine Knötchen fand Sie und entfernte es.

Dann kam der große Tag, Sonntag. Um 4 Uhr klingelte der Wecker, Mama freute sich wie wild, sie dachte es geht zu einem Agility-Turnier. Aber neeeeee ! ! ! Das Auto war gepackt und los ging es um 6,30 Uhr nach Bad Fallingbostel. Da wir sehr früh da waren fanden wir alle einen tollen Platz am Ring und zu meiner großen Freude war sogar mein Papa da. Erst lief ja noch alles ganz gut, aber als Frauchen in so einem komischen Teil blätterte was die Menschen Katalog nennen wurde Sie auf einmal ganz aufgeregt. Dabei ist sie sonst immer so locker und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Es ging wohl darum das in meiner Klasse 20 Hündinnen gemeldet waren. Aber ich lies mich nicht anstecken von Frauchens Aufregung, musste ich Ihr doch zeigen das ich schon ein großes Mädchen bin. Nachdem dann mein Papa fertig war nahm mich Papas Frauchen, Angelika, dann auf den Tisch. Und nun ratet mal, ich wurde wieder mal gebürstet. Und dann ging es in den Ring, WOW so viele Hunde. Frauchen war immer noch ganz schön Aufgeregt. Erst musste ich auf den Tisch, das habe ich schon mal geübt bei Angelika und kannte es. Dann bin ich mit Frauchen gelaufen und danach musste ich stehen und Frauchen hielt mir immer die Leckerlis vor. Das kannte ich auch schon, dann soll ich mich immer zeigen, das heißt schön schauen. Na das habe ich auch ganz toll gemacht. Zum Schluss waren dann wieder alle Hunde im Ring, ein Teil ging dann wieder raus, und wieder schaute der Richter. Dann kam er zu Frauchen und mir und holte uns vor, 3 andere auch noch. Nun standen wir da, und was soll ich sagen, schon wieder zeigen. Dann Platzierte er uns, so nennen das die Menschen, ich dürfte mich hinter ein Schild stellen auf dem eine 3 stand. Und bekam einen tollen Pokal. Frauchen war auf einmal so komisch, Sie knuddelte mich und war völlig aus dem Häuschen. Tja so sind die Menschen. Alle die mich kennen waren ganz stolz auf mich und haben sich mit Frauchen und Herrchen gefreut. Und dafür nun der ganze Aufstand, das ich eine kleine schicke bin das hätte ich meinen Menschen auch so sagen können, dafür hätten Sie mich nicht extra baden und bürsten brauchen.

Hier könnt Ihr jetzt den Richterbericht von Herrn Steinmetz lesen : Bad Fallingbostel 23.03.2003

Sehr schöne tricolour Hündin mit schönem Haarkleid von korrekter Farbe. Schöner Kopf und Ausdruck. Vollzahniges Scherengebiss. Flott in der Bewegung mit sehr schöner Rutenhaltung. Ruhiges Wesen. Vorzüglich 3

Am nächsten Freitag fuhren wir dann nach Berlin zur CACIB, diesmal machte Frauchen die Badewanne nicht für mich fertig, sondern für MAMA. HIHIHI  die fand das auch nicht so toll, aber auch hier half alles nichts, aber als sie raus kam sah sie echt super sauber aus. Und Frauchen hat mir auch verboten Mama die nächsten Tage wieder beim Gassi gehen in den Schmutz zu rollen. Schade !!!! Das macht immer so viel Spaß.

Am Samstag wurde also nicht nur ich wieder gekämmt und gebürstet nein auch Mama musste dran glauben. Na ja, aber eines muss ich ja zugeben wir sahen echt toll aus.

Sonntag, wieder ganz früh aufstehen, und los fahren. Diesmal hat Mama sich gar nicht doll gefreut. Komisch ?!? Es war der Hammer, so viele Hunde, nicht nur wir Briten . Da Frauchen immer früh da ist hatten wir natürlich auch wieder einen tollen Platz am Ring. Und dann kam zu  meiner großen Freude auch wieder Papa mit Frauchen und Herrchen. Nur Mama sah ganz traurig aus, sie freute sich zwar auch ganz dolle Papa zu sehen, aber wollte sich immer in ihrer Box verstecken. So als wenn sie gar nicht da ist. Erst kam wieder Papa ran. Ich habe ihm alle meine Pfötchen gedrückt, und mit so viel Unterstützung von uns allen gewann er dann V1 CACIB/CAC/VDH Champion Anwartschaft. Das die Menschen auch immer so umständlich sind. Dass  MEIN   Papa der schönste ist, das ist doch wohl klar!!! 

Ihr könnt euch denken was dann kam, ich wurde wieder gebürstet und zurecht gemacht und dann kam ich dran. Also, wieder schön schauen wie wir das immer geübt hatten. Ich gab mir alle mühe, und diesmal drückten Mama und Papa die Pfoten. Diesmal war Frauchen auch nicht so nervös und aufgeregt, wie bei unser ersten Schau. Dann kam die Platzierung und ich dürfte mich hinter ein Schild stellen auf dem eine 2 stand. Die Menschen sagen dazu : V2    CAC-J Reserve. Frauchen und Herrchen sowie Papas Frauchen Angelika haben sich ganz dolle gefreut. 

Und dann kam das wo vor Mama so viel Angst hatte, sie musste auch in den Ring. Weiß ja gar nicht wieso, ist doch toll und macht riesig Spaß. Aber Mama sieht das halt anders, kaum im Ring klappt sie ihre tollen Ohren weg und ließ sich auch durch ihre Lieblings Drops nicht dazu bewegen sie wieder zu zeigen.  Papa und ich standen die ganze zeit am Ring und haben zugeschaut und ihr dabei gezeigt was sie mit den Ohren machen soll. Aber neeeee !!! Sie wollte nicht. Da sie aber sonst eine super schicke ist bekam sie trotzdem V4.

Wie ihr seht sind wir eine ganz tolle Familie, V1 , V2  und V4 auf einer CACIB.

Richterbericht von Erika Heintz CACIB :Berlin 30.03.2003

1 jährige Hündin mit ansprechender Gesamterscheinung. Typvoller Kopf und Ausdruck, vollzahniges Scherengebiss, sehr gute ober und unter Linie. Freundliches Wesen V 2

Am 11.04.2003 ging es wieder los. Diesmal freute sich Mama ganz dolle, denn wir schliefen 2 Tage bei Mamas Ziehmama Yvonne. Und so lernte ich mal meine Queensländer Verwandtschaft kennen, Oma, Ur-Opa, ganz viele Tanten, Großtanten und Großnichten. Für Frauchen war das Wochenende ganz schön stressig, sie hatte nicht nur mich zum Ausstellen gemeldet sondern auch noch Mama für ein Agility Turnier in der Nebenhalle. Leider dauerte es ganz lange bis ich dran war, den wir Shelties waren die letzten im Ring. Erst kamen die Bobtails, dann die Border Collies. Oh man, und ich war so müde vom vielen warten, das ich fast Papa im Ring verpasst hätte. Aber zum Glück hat mich Frauchen schnell geweckt und so konnte ich zusehen wie er sich ganz toll zeigte und V1 CAC/CACIB bekam. Dann war ich endlich dran, schön zurecht gemacht wie immer ging es rein in den Ring. Na, langsam sind Frauchen und ich schon ein richtig gutes Team und so wurden wir wieder mit einem V3 belohnt. 

Richterbericht von Frau Mense CACIB : Oldenburg 12.04.2003

Tricolour Hündin 13 Monate, korrekte Größe, gutes Gebäude und flottes Gangwerk. Schöner Kopf mit korrektem Scherengebiß, hoch aufgesetzte gute Kippohren, gut gepflegtes Haarkleid, aufmerksames Wesen, lange gut getragene Rute V 3

Queeni und der Weg zum Veteranen Champion

Im März 2008 fuhren wir mit Queeni auf die CAC nach Ludwigslust um unsere Oma dort das erste mal in der Vet Klasse auszustellen. Besonders beeindruckt war die Ungarische Richterin von ihrem tollen Gangwerk. Belohnt wurde sie mit Platz 1 und der ersten Anwartschaft für den Dt. Vet. Champion. Einen ausführlichen Bericht gibt es unter On Tour 2008

Ende März fuhren wir dann auf die CAC Bad Fallingbostel. Auch hier belegte sie Platz 1 und bekam die zweite Anwartschaft auf den Dt. Vet. Champion. Danach machten wir erstmal Ausstellungspause, da unsere Oma im Sommer ihr Haarkleid schmiss und im Bikini rum lief.

Am 20. 09.2009 machten wir uns dann auf zur CAC  Brandenburg. Diesmal mit im Gepäck war Urenkel Eve. Auch diesmal bestach Queeni durch ein traumhaftes Gangwerk und wurde mit ihrer dritten Anwartschaft belohnt. Somit hat sie nach drei Ausstellungen den Titel Deutscher Veteranen Champion erhalten. Wir sind super stolz auf unsere  Queeni  die damit sowohl Agility Champion als auch Schönheitschampion ist.

Angy in der Veteranen Klasse

2010 haben wir uns dazu entschlossen auch Angy in der Veteranen Klasse auszustellen. Ihr hat das Ausstellen früher immer viel Spaß gemacht, und genauso war es jetzt auch. Wir Wissen das es nicht einfach wird auch mit ihr den Vet. Champion zu schaffen. Sie ist eine wunderbare Hündin, aber die Frage wird sein ob auch in der Vet. Klasse ihr (kleiner) Fehler bestraft wird.

01.05.2010 CAC Karstädt, unter dem Richter Herrn Staugaard DK, bekamen wir den 4 Platz. Er war nicht wirklich begeistert von unserem Blauauge und erklärte mir auch das er ihr deshalb Platz 4 gibt. Am meisten gefreut hat mich aber, das andere am Ringrand von ihrem Gangwerk, der lackschwarzen Fellfarbe und Typ begeistert waren. Ja, aber so ist es alles ist Geschmackssache. Angy jedenfalls hat es viel Spaß gemacht und das ist das wichtigste.

Am 13.05.2010 fuhren wir mit kein Eve im Gepäck dann wieder los, diesmal nach Rastede unter dem Richter Duffield GB. Sein Richten war für alle Aussteller denke ich klasse, er nahm sich für jeden Hund Zeit und war vom ersten bis zum letzen Teilnehmer einfach ein Gentleman. Von Angy war er sehr angetan, er schmunzelte als er zu mir sagte sie wissen den Fehler ihres Hundes. Und als ich ihm sagte Ja und woher es kommt nickte er zustimmend. Tja die Engländer wissen halt bescheid. Leider reichte es aber aus dem bekannten Grund dann nur für Platz 2.

Nun machen wir erstmal wieder etwas Ausstellungspause, und schauen dann im Herbst weiter...

Am 26.02.2012 machten wir uns auf den Weg nach Buchholz. Wir verbrachten dort eine tollen Tag mit vielen Freunden aus nah und fern, hatten tolle Gespräche und auch viel Gelacht. Richtig stolz war ich auf meine kleine Blue, auf ihrer aller ersten Ausstellung hat sie sich so toll benommen. Auch wenn wie bei ca. 95 % aller nur ein G raus gekommen ist.

   

 

Auch für Bärchen war Buchholz seine Prämiere im Ausstellungsring. In der Veteranenklasse belegte er Platz 2. Schade das seine tollen Kippohren bei Aufregung immer nach oben kommen. Aber das kenne ich ja schon vom Agi :)

   

Den Vogel schoss aber Angy ab. Sie gewann die Veteranenklasse  und hat somit die Bedingungen für den Deutschen Veteranen Champion erfüllt.


 Ein rund herum toller Tag der damit noch gekrönt wurde.

 

1.SSCD Ausstellung Magdeburg 2012

Am 02.07.2012 machten Bärchen, Bluechen, Yvonne mit Eve als Maskottchen sowie meiner einer auf den Weg nach Magdeburg zur Ausstellung vom 1. SSCD. Auch hier noch einmal einen Riesen dank an Yvonne, die mich wegen meiner Krankheit als Fahrer nach Magdeburg und wieder nach Hause brachte.
Bluechen machte ihre Sache im Ring wieder super. Sie flirtete ausgiebig auf dem Tisch mit Herrn Frankenberger und zeigte sich auch bei ihrem 2 ten Ausstellungsauftritt wieder toll. Beim Laufen allerdings musste sie diesmal auf ihr Frauchen Rücksicht nehmen, ich hatte das Gefühl ich nehme jedes noch so kleine Löchlein auf diesem Platz mit. Naja, Vorführen mit einem BANDSCHEIBENVORFALL ist vielleicht nicht die aller beste Präsentation des Gangwerks :). Um so Glücklicher bin ich, das wir einen tollen Richterbericht bekommen haben und mit einem SG3 belohnt wurden.

   

Ohne Frauchen im Schlepptau könnte ich besser laufen ...

                          ... und tschüß für heute

 

CAC Brandenburg 2012

Am 23.September machten wir uns auf zur CAC Brandenburg. Blue startete dort das erste mal in der offenen Klasse. Und wir waren völlig von den Socken....... sie erhielt von der Richterin Frau P. Tietze ein V2. Oh man was haben wir uns gefreut. Danach  machten wir noch die Zuchtzulassung  und hoffen nun das Blue dann irgendwann die nächste Generation Agility Jumper zur Welt bringt. Es war rund rum ein wunderschöner Tag, an dem wir auch wieder viele Freunde trafen und viel klönen  konnten.

Foto P. Tietze

 

Weil wir die ganze Meute ja dabei hatten, nutzen wir die gleichzeitige Anwesenheit von Hella Seifert für ein
kleines Fotoshooting mit Angy, Cap und Blue .... Vielen Dank an Hella

Angy mit Tochter Cap .....

...... bitte lächeln  .....

   

   
   

... Cap mit Tochter Blue .....

....wo ist das Vögelchen ???
   
   
   
Alle 3 Generationen Agility Jumper Oma Angy, Mama Cap und Tochter Blue
 
Nu fallen uns gleich die Augen zu - Schluss für heute